Tutorial Kühlschrankeulen

Header+Tutorial



Tadaaa, da sind sie nun, die Kühlschrankeulen … herrlich bunte und liebenswerte Beulentröster. Wie ihre Artverwandten, die Kühlschrankmonstazzz, vermögen sie in Sekundenschnelle Kindertränen zu trocknen und ein Lächeln in ihre Gesichter zu zaubern.

Also ran an eure Maschinen … eine ist keine … die kleinen Kühlschrankeulen bevorzugen ein Leben im Rudel. Lässt sich auch kaum vermeiden, denn sie machen eindeutig süchtig :-)


Los geht’s:



Ihr benötigt:

  • Ein Coolpack mit den Maßen 10 x 10 cm
  • Ein wenig Kunst-/Sticktfilz (z.B. von hier
  • Ev. Flockfolie für die Augen (z.B. von hier)
  • Ev. Webband als Flag (z.B. von hier)
  • Vliesofix
  • Zwei Knöpfe oder Kam Snaps 




1) Schneide den Körperstreifen nach Vorlage aus und bügele die Enden jeweils 2 x um 1cm um (siehe Abbildung). Anschließend werden die umgebügelten Kanten mit einem Geradstich abgenäht.



2) Falte den Schnabel mittig. Bügele das Gesicht mit Hilfe von Vliesofix an der richtigen Position (siehe Markierung Schablone) auf. Hierbei wird der Schnabel 2-3 mm unter das Gesicht geschoben. 



3) Anschließend wird das Eulengesicht knappkantig mit einem Geradstich aufgenäht.  



4) Die Augenkreise kannst du sowohl aufbügeln (Filz mit Vliesofix oder wie hier Flockfolie) oder als Filzaugen lose auflegen und anschließend mit Kam Snaps oder Knöpfen fixieren.
Sicherheitshinweis: Werden die Kühlschrankeulen bei Kindern unter drei Jahren verwendet, sollte aus Sicherheitsgründen auf Knöpfe oder Kam Snaps verzichtet werden. Eine Applikation oder Strickerei sieht hier bestimmt ebenso schön aus.




5) Bügele die zukünftigen Knickkanten an der richtigen Position (siehe Schablone) ein. Mit Hilfe dieser Bügelmarkierung kannst du nun die Haare an der richtigen Position (siehe Abbildung) knappkantig annähen. Wenn du magst, kannst du jetzt auch ein Webbandflag oder dein Label annähen (Achtung: auf die richtige Orientierung achten).



6) Der verzierte Eulenkörper wird nun wie bei einem Kissen mit Hotelverschluss zusammengelegt und genäht. Beginne mit dem Eulengesicht und falte es an der Bügelmarkierung nach innen. Wiederhole diesen Schritt anschließend mit der unteren Körperhälfte.



7) Nach dem Zusammenfalten werden die linke und die rechte Seite mit einer Nahtzugabe von 0,5 cm mit einem Geradstich zugenäht und anschließend versäubert.



8) Nähe die Füße deiner Eule mit einem Geradstich an. Verschaffe der Eule mit einer Schere eine „ordentliche“ Frisur :-)

Mit dem richtigen „Futter“ wird aus deiner Eule eine Kühlschrankeule. Auch Kirschkerne und Dinkel sollen bei den lustigen Beulentröstern hoch im Kurs stehen.



So, ihr Lieben, ich wünsche euch viel Spaß beim Nachnähen und hoffe, dass die kleinen Kühlschrankeulen so manch einen kleinen Beulenheuler glücklich machen :-)
Natürlich dürft ihr sie bei Gefallen gerne für eure Märkte und Dawanda und Co. nähen (was übrigens auch für die Kühlschrankmonstazzz gilt), sofern ihr sie selbst näht und mit diesem Hinweis verkauft: Design by www.april-kind.de.
Eure Steffi

59 Kommentare zu “Tutorial Kühlschrankeulen

  1. 3 kleine Engel says:

    Vielen lieben dank, die Anleitung ist supertoll :-)
    Aber der Frage von Jennifer schließe ich mich an, wo gibts die 10×10, das problem hatte ich schon bei den KühlschrankMonztazz :-( Würd mich riißig auf die Antwort freuen.
    Gruß Steffi

  2. Farbenzwerge says:

    Lieben Dank für die Anleitung. Habe viiiiele genäht und verschenkt.
    Zu den FRagen vorher wo es diese gäbe, ich war in einer Apo (Linden-Apotheken Kette) und sie hatten die 10×10 zwar nicht vorrätig aber sie waren über den Großhandel bestellbar für 1,69€ das Stück. Ich denk wenn ich einfach bei eurer Apo des Vertrauens nachfragt müssten sie die doch auch bestellen konnen. Glaub ich zumindest.
    Ansonsten gibt es hier eine Reihe Online Shops welche diese (sogar noch billiger als meines) anbieten
    http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/1426355_-kalt-warm-kompresse-frostifix-10-x-10-cm-blau-dr-ausbuettel.html

    Wünsch euch allen viel Freude beim nähen.

    Tine

  3. aprilkind says:

    Hallo ihr Lieben,
    ihr seid unglaublich … vielen Dank für all die schönen Kommentare. Ich freu mich wie Bolle, dass die Kühlschrankeulen euch so gut gefallen :-)
    @ Tine: Dir Danke für die Quelleninfo der Coolpacks.
    Meine beziehe ich immer aus der Linda-Apotheke in der Troisdorfer City. Hierbei handelt es sich um eine Kette, die bestimmt auch bei dem einen oder anderen von euch zu finden ist. Hier kosten die Coolpacks 99 Cent.

    Hier weitere online Quellen (Preise sehr unterschiedlich):

    http://www.advamed.de/product/kalt-warm-kompresse-frostifix-10x10cm-blau.378270.html?
    http://www.juvalis.de/index.php?partnerstart=1&partnerid=94511215&auswahl=produkt&Nummer=3728127
    http://drudi.de/kaltwarm-kompresse-frostifix-10x10cm-blau-p3728127-46.htmlmeshop_sid=bq4f1bpcsf4a5svmusqh70di80?p=262144
    http://www.apodiscounter.de/senada-kaltwarm-kompresse-mini-10x10cm-p-270998.html
    http://www.docmorris.de/kalt-warm-kompresse-frostifix-10x10cm-bl-dr-ausbuettel-co-gmbh-kompressen-3728127-produktdetail

    Ich denke, die Quellen müssten erstmal reichen :-)
    Weiterhin viel Spaß mit den Monstazzz und Eulen :-)

    Eure Steffi

  4. fehntjer says:

    Ich könnt dich drücken, die Eule ist der Hammer.Mein Sohn hat zwar erst im Dezember Geburtstag, aber ich habe schon einige Monster genäht als Mitgebsel, die Eulen sind genau das richtige für die zwei Mädels die dabei sind.Sowas goldiges.Danke für die freie Anleitung.LG Nicole

  5. fehntjer says:

    ach ja, die Kühlpacks kosten in meiner Apotheke des Vertrauens 1 Euro und die Apothekerin hat mir versprochen immer welche für mich nachzubestellen ;-), sie findet die Idee einfach großartig

  6. ranias-traumwerk says:

    Liebe Steffi
    ich war ja schon hin und weg von deinen Kühlschrankmonstaazzzz.
    Aber die Eulen nun, sind einfach obermegagenial!!!
    Die probier ich aus, sobald ich wieder mit beiden Augen sehen kann…
    Danke für das geniale Tutorial!
    Herzlichst Rania

  7. Anonymous says:

    Wow, what a fantastic Owl! I love it! I’ve stumbled across your site from Farbenmix and I’m bookmarking it!
    many thanks
    Laura
    (NL)

  8. zaubermadel says:

    Vielen Dank für die Beulen-Eulen. Sie bewohnen jetzt unseren Kühlschrank und haben unseren Verbrauch an Kinderpflastern drastisch reduziert, weil Eulen bekanntlich besser helfen als Prinzessinenpflaster ;-)

  9. Butzemannhaus says:

    Hallo der superkreativen Blogbesitzerin,
    ich wollte heute die knuffigen Eulen probieren und habe festgestellt, dass der Download des Schnittmusters nicht funktioniert-liegt das an mir oder geht das wirklich nicht? Ich würde mich über eine Antwort freuen.
    Noch einen schönen Restsonntag von Claudia

  10. Anonymous says:

    Liebe Steffi,

    vielen Dank für diese super Anleitung – die Eulen (und natürlich auch ihre Freunde die Monster) sind einfach nur herzallerliebst.
    Ich bin noch relative Anfängerin, aber so eine Eule habe ich eben fertig gestellt: Ging fix, die einzelnen Schritte waren klasklar, und das Ergebnis kann sich sehen lassen.
    Wir feiern bald Kindergeburtstag, da werde ich diese Eulen unseren kleinen Gästen als Mitbringsel mitgeben!

    LG Verena

  11. S-näht says:

    Hallo

    Wenn man sie mit Kirschkernen statt Coolpack füllt … kann man sie dann mit den Kam Snaps in die Mikrowelle legen oder sind die nicht so hitzebeständig?

    • Anonymous says:

      Habe mich das auch schon gefragt (auch, ob Vliesofix mikrowellentauglich ist) und ein wenig im Internet geforscht. Die meisten Forenmitschreiberinnen sagen, dass beides geht! Ausprobiert habe ich es aber noch nicht. Mehr Sorgen hätte ich bzgl. des Filzes…Hat jemand damit Erfahrung?
      Vg, Judith

    • Anonymous says:

      Noch mal ich! Habe eben einen Versuch gestartet und eine Eule ohne Kühlpad in die Mikrowelle gesteckt. Der absolute Härtetest war vielleicht etwas viel: bei 950 Grad fing’s nach ca. einer Minute an, ziemlich nach verbranntem Kunststoff zu stinken. Die Snaps waren ziemlich warm, aber nicht weich, der (Bastel)Filz genau wie die Baumwolle normal warm. An irgendeiner Stelle war überraschenderweise die Baumwolle leicht angekokelt. Mir hilft das nicht viel weiter, vielleicht Euch? ;-)

  12. UniKat says:

    Hallo Steffi,

    super tolle Anleitung, das macht echt Spaß zum Nacharbeiten ;-) Werde mich auf jeden Fall in den nächsten Tagen noch ran wagen und für unseren Wohnwagen zwei tolle Coolpacks nähen!
    DANKE!!!!

    LG Ikona

  13. Caroline Trust says:

    Hallo liebe Steffi!
    Na die Eulen habe ich doch bisher glatt übersehen! :O
    Die sind ja wirklich toll!
    Ich liebe Eulen, die muss ich sofort ausprobieren!
    Wenn du Lust hat, schau mal in meinem Blog vorbei. http://www.massivkreativ.blogspot.de
    Ich habe die Kühlschrenkmonstazz ein wenig abgeändert, weil ich für unsere liebe Kinderärztin für die Praxis welche machen wollte.
    Diese müssen ja sehr gut desinfizierbar sein, das ging mit Baumwolle und Filz nicht.
    Also hab ich ein Material gewählt, welches sich ohne Probleme mit Desinfektionslösung abwischen lässt.
    Ich mag diese sogar noch lieber, sie kühlen ganz toll und sitzen gleich mehrfach in unserem Kühlschrank.^^
    Ich werde für die umliegenden Krankenhäuser mit Kinderstationen weitere nähen, vielleicht ist das auch eine schöne Idee für deine Umgebung?
    Liebe Grüße, Caroline!

  14. heiho says:

    Ich bin begeistert! Sooooo hübsch und doch relativ einfach nachzuarbeiten. Darf ich Eulen und Monster mit meinen AG Kindern nach nähen? Sie sind einfach klasse!

  15. Katja says:

    Danke!! Tolle kleine Geschenke für die Pekip-Freunde meines Zwergs… in dem Alter müssen viele Beulen weggetröstet werden!

  16. Pingback: Von Kühlschrankeulen und -monstern | Goldfrosch

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>